In der musikalisch-tänzerischen Früherziehung können Kinder ab einem Alter von drei Jahren durch Tanzspiele, Improvisationen und kleine Patomimen auf ganz spielerische Weise die Grundlagen für den klassischen Tanz erwerben. Sie werden dabei nicht angetrieben, eine ganze Stunde unbedingt aktiv mitzumachen, sondern es wird auch Zeit damit verbracht, den Kindern etwas zu erzählen und Musik anzuhören, die die Kinder dann in Bewegung umsetzen. Meist sind sie ganz versunken bemüht, etwas auszuprobieren oder darzustellen. Dass sie dabei eine Menge lernen, merken sie selbst gar nicht.

 

Durch das Spiel und den Tanz in der Gruppe wird nebenbei auch die Geschicklichkeit der Kinder verbessert und die Konzentrationsfähigkeit gesteigert. Die Kinder können ihre Phantasie entfalten und werden in ihrer Spielfähigkeit und Eigeninitiative gefördert.


 

 

1

 

2

 

3