DruckversionSeite empfehlen
Freese-Baus Ballettschule erweitert Ihr Bühnentanz Programm

 

 

 

 

Die Ballettschule Freese-Baus wurde 1971 in Hildesheim gegründet. Vor fünfzehn Jahren wurde das Studio in Goslar eröffnet. Seit September 2009 werden die Studios in Hildesheim und Goslar von Hanna-Sibylle Werner geleitet.

 

In den knapp vierzig Jahren ihres Bestehens hat die Freese-Baus-Ballettschule eine moderne Ballettpädagogik für Kinder und Erwachsene bekannt gemacht. Der Unterricht findet ausschließlich durch ausgebildete, erfahrene Tanzpädagogen nach international anerkannten Lehrplänen statt. Damit wird ein fachlich korrekter und körperlich gesunder Ballettunterricht gewährleistet.

 

Vom Kleinkind bis zum Erwachsenen werden die Schüler in getrennten Klassen, ganz nach den individuellen Bedürfnissen und körperlichen Möglichkeiten des jeweiligen Alters unterrichtet. Sie erhalten ein Training, das Freude bereitet und einen großen Lernerfolg vermittelt. Eltern haben in regelmäßigen Abständen Gelegenheit, sich bei unseren Elternnachmittagen von den Fortschritten ihres Kindes zu überzeugen.

 

Die großen Märchenballett-Aufführungen, die alle zwei Jahre einem breiten Publikum vorgestellt werden, sind weit über Hildesheim und Goslar hinaus bekannt und ein unvergessliches Erlebnis für Mitwirkende und Zuschauer.

 

Die Ziele und Aufgaben der Ballettschule Freese-Baus sind:

  • Förderung der Freude am Tanzen
  • Verbesserung der Körperhaltung
  • Entwicklung von Körperbeherrschung, Koordination und Gelenkigkeit
  • Stärkung von Charaktereigenschaften wie Disziplin, Fleiß und Teamgeist
  • Verbesserung von Konzentration und Lernfähigkeit
  • Förderung der tänzerischen und musischen Bildung
  • Entwicklung von Musikalität, rhythmischem Gefühl und Kreativität

 

Die Freese-Baus-Ballettschule versteht ihren Unterricht als Vorbereitung und Ergänzung zum allgemeinen Schulunterricht sowie als Hobby für Erwachsene, ist jedoch keine Ausbildungsschule für Tanzpädagogen oder Berufstänzer. Werden besondere Begabungen für diese Berufe festgestellt, empfiehlt sich eine Ausbildung an einer entsprechenden Fach- oder Hochschule. Für begabte Mädchen und Jungen, die eine tanzpädagogische oder tänzerische Laufbahn anstreben, leistet der Unterricht an der Ballettschule Freese-Baus eine gute Vorausbildung.

 

 

1

 

5

 

2

 

3

 

4